/ due diligence

Um Due Diligence Verfahren effektiv und sorgfältig durchführen zu können, wurde eine Bewertung des jeweiligen Pflegedienstes vornehmen zu können, werden folgende Unterlagen zunächst benötigt. Diese stellen dabei die Grundlage der Due Diligence Prüfung dar:

  • BWA Januar sowie BWA Jahresübersicht in PDF und EXEL Format
  • Die Jahresabschlüsse nebst Anhang sollen nach Möglichkeit die letzten 3 Jahre darstellen
  • Bei Summen-Salden Listen Januar sowie Summen-Salden Listen (Vorjahreswerte) Konten zur jeweiligen Kostenstellen im EXEL Format dargelegt werden
  • Kundenliste (bzw. Leistungsumfang)
  • Die Mitarbeiterliste mit Position sowie Stundenumfang kann gerne zusammen mit – Lohnjournal im EXEL und PDF dargestellt werden
  • Anlagespiegel
  • Verbindlichkeiten über 1 Jahr
  • Verbindlichkeiten unter 1 Jahr
  • Forderungen
  • Bankguthaben sowie der unterjährige Liquiditätsbedarf
  • KFZ Aufstellung (Nutzungsregelung sowie Mitarbeiterzuordnung)
  • MDK Gutachten falls möglich der letzten 2 Jahre
  • Rückstellungen Personalkosten
  • Sonstigen Rückstellungen nebst Anhang (hier bitten wir auch die Berechung darzustellen)
  • Im Bereich des Vertragswesen bitten wir Sie die Versorgungsverträge (SGBV;XI;XII), Leasingverträge (wenn vorh. MA- Zuordnung), Darlehensverträge, Mietverträge bereit zu stellen
  • Gesellschafterstruktur
  • Organigramm sowie falls vorhanden die Firmenbroschüre des jeweiligen Pflegedienstes

Parallel zur finanziellen Bewertung von Pflegediensten findet ein Treffen „vor Ort“ statt. Bei diesem Meeting werden Dienstplancontrolling, Tourencontrolling überprüft sowie einzelne Mitarbeiter- und Kundenverträge angeschaut um Situation besser einschätzen zu können.
Darüber hinaus wird die Information über Copyright /Nutzungsrechte, letzte Lohnsteuerprüfung / Sozialversicherungsprüfung, Factoring (falls ja, wer fungiert als Factor und wie hoch ist der Zinssatz) und aktuelle Rechtsstreitigkeiten (falls vorhanden) angefragt. In Rahmen der Prüfung der Pflegequalität werden die vorhandenen Personalressourcen sowie das Dokumentationssystem durch Fachleute genau angeschaut.